Aufgrund der Corona Pandemie ist vielfach eine Rückbesinnung auf das Wesentliche erlebbar. Das Bewusstsein für Ernährung und Natur ist merklich und hoffentlich nachhaltig gestiegen. Somit eigentlich gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Neuauflage des jährlichen Alpener Streuobstwiesenfestes, das sich von einem anfänglichen Geheimtipp über die Jahre zu einem überregionalen Publikumsmagneten mit nie erwarteten Besucherzahlen von 8.000 bis zu 10.000
Besuchern vom Niederrhein und aus dem gesamten Ruhrgebiet entwickelt hat. 
 
Aus dieser Verantwortung und der Unmöglichkeit, verlässliche Aussagen zu den Entwicklungen für Großveranstaltungen in den kommenden Wochen und Monate zu treffen, erfolgt nun die Absage des diesjährigen Alpener Streuobstwiesenfestes am Sonntag, 27.09.20. „Ein liebgewonnenes Alpener Veranstaltungs-Highlight fällt damit aus. Da Planungen und Vorbereitungen der jährlichen Streuobstwiesenfeste aber auf wenigen Schultern Ehrenamtlicher liegen, bleibt uns in Absprache mit den Verantwortlichen keine andere Wahl als schweren Herzens das diesjährige Streuobstwiesenfest ausfallen zu lassen.“ erklärt Christian Chwallek, Leiter des NABU Alpen. Das nächste, jährlich am letzten Sonntag im September stattfindende Streuobstwiesenfest, fällt somit auf den 26. September 2021.
 
Um dennoch regionales Obst von alten Niederrhein typischen Hochstammsorten vor Ort erwerben zu können, plant der NABU für die Erntezeit im Herbst alternative Vermarktungsformen.